NOSE, SINUS & IMPLANTS – Schnittstelle Kieferhöhle

NOSE, SINUS & IMPLANTS – Schnittstelle Kieferhöhle

Schnittstelle Kieferhöhle
Zahnmedizin und HNO haben durch die Implantologie immer öfter Berührungspunkte. Bei einem atrophen Alveolarkamm des Oberkiefers und bevorstehendem Sinuslift ist ein prä-operativer Dialog sinnvoll, wenn in der Kieferhöhle pathologische Veränderungen erkennbar sind. Wann sollte die Kieferhöhle vor einem Sinuslift endoskopisch saniert werden und wie ist hier der State of the Art? Wann kann danach augmentiert werden? In einem multimedialen Workshop erhält der Implantologe und jeder Zahnarzt Antworten auf diese Fragen. Zudem gewinnt er/sie eine klare Vorstellung von den modernen minimalinvasiven Eingriffen der HNO, die er/sie kennen sollte.
Fokus Implantologie des Oberkiefers:
Auf welche Besonderheiten muss der implantologisch tätige Zahnarzt vorbereitet sein? Ein weites Feld, das aus anatomischer, diagnostischer und technischer Sicht dargestellt wird. Das Hauptaugenmerk liegt in diesem Seminar mit Hands-on vor allem auf denVor- und Nachteilen verschiedener Weichgewebszugänge.und dem Komplikationsmanagement von z. B.: Blutungen, Perforation der Schneider’schen Membran, extremer Atrophie, Infektionen und Implantatverlust
Weitere Informationen
Video zur Veranstaltung
Veranstaltungsorte
Referenten
Aussteller